1. Kleinenbremer Indoor Boule - Biathlon (04.03.2008)

Nachbarschaft verbindet, Vereine gehen gemeinsam neue Wege

Am Samstag den 23.02.08, wurde von der Boulegruppe der Dorfgemeinschaft und dem Schützenverein „ Freie Hand “ Kleinenbremen gemeinsam der 1. Kleinenbremer Indoor Boule- Biathlon durchgeführt.
Ein neu kreierte Sportart, die Boulespielen und Schießen mit dem Luftgewehr beinhaltet.

Hierzu wurde kurze Hand der Kleinkalieber Stand des Schützenvereins zweckentfremdet.
Auf der 35 m langen und 3 m breiten Sandanlage entstanden kurze Hand 3 Boulefelder. Geschossen wurde dann auf der Luftgewehranlage.

Die beiden Initiatoren Bernd Lalla Leiter der Boule Gruppe, sowie Friedhelm Tebbe 2. Vorsitzender des Schützenvereins, haben in diesem Jahr den Gedanken aufgegriffen und in die Tat umgesetzt.

So konnten sie am Samstagmorgen um 10.00Uhr 25 Boulespielerinnen und Spieler sowohl aus den eigenen Reihen aber auch von anderen Kleinenbremer Vereinen wie dem TUS, der Feuerwehr Altersgruppe, dem Tennisverein, sowie auch andere Boule interessierte Personen begrüßen.
Aus diesen wurden dann nach dem Kriterium aktive Spieler, gelegentliche Spieler, sowie Anfänger, 8 Mannschaften zusammengelost wurden.

Ab ca. 10.30 wurden dann die ersten Kugeln geworfen und auch die Boule Experten mussten auf der ungewohnten Sandbahn, auf der Kugel ja nicht rollt, erst einmal ihre Technik finden.
Aber auch die erfahrenen Schützen, mussten beim zweiten Schießdurchgang auf die verdeckte Scheibe, hatten sie doch noch im ersten Durchgang ihren Vorteil nutzen können, klare Rückschläge hinnehmen.

Nach rund 8 Stunden Boule und Schießen war die letzte Kugel geworfen und alle Teilnehmer waren doch ein wenig müde. Schließlich hatte in dieser Zeit, jede Mannschaft 7 Boulespiele und 2 Schießdurchgänge, in denen je 3 Schuss einmal auf eine offene, sowie einmal auf eine verdeckte Glücksscheibe abgegeben wurden, hinter sich gebracht.

Damit niemand einen langen Magen bekam war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es für alle zu Mittag entweder Stippgrütze mit frischem Bauernbrot, oder hausgemachten Kartoffelsalat mit Würstchen.
So konnten alle Mitspieler gestärkt das restliche Programm angehen. Für den Flüssigkeitsausgleich standen diverse Getränke wie Rotwein, Bier, Kaffee und alkoholfreie Getränke zur Verfügung.

Nachdem gegen ca. 19.00 Uhr Turnierleiter Bernd Lalla alle Ergebnisse addiert hatte, konnten Sieger und platzierte bekannt gegeben werden.

Sieger wurde die Mannschaft mit den Spielern Tina Wagner, Marcus Jähn und Klaus Lindemeier.

Als Preis gab es für jede Mannschaft 3 Flaschen Wein bzw. für die letzt platzierten 3 Flaschen Traubensaft.
So hatte der Tag nach der Anstrengung auch einen lohnenden Abschluss.

Die beiden Initiatoren konnten an diesem Abend, eine überwiegend positive Bilanz, aus der Veranstaltung mitnehmen.
Sie können sich vorstellen, das dieses Turnier einen festen Platz im künftigen Kleinenbremer (Winter) Veranstaltungsplan erhalten wird und sich weitere Teilnehmer hierfür Interessieren.

tournierleitung kontrolle_ist_wichtig
auf_der_boulebahn auf_der_schiessanlage
bouleplatz_u_schuetzenhaus


Autor: Friedhelm Tebbe, Osterwiese 15 (04.03.2008)